Dr. Oliver Haas

Psychologe, Unternehmer und Speaker - Corporate Happiness

Dr. Oliver Haas gehört auf dem Gebiet der Positiven Psychologie zu den renommiertesten Experten in Deutschland. Er hat sich darauf spezialisiert, die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Positiven Psychologie und der Neurobiologie auf die Arbeitswelt zu übertragen. Dr. Oliver Haas unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung einer Unternehmenskultur, die sich am Glück jedes einzelnen Mitarbeiters orientiert. Als Professional Speaker gibt er Führungskräften und Mitarbeitern auf Tagungen und Konferenzen mit seinen spannenden Vorträgen neue Impulse für ihre Arbeit.

Dr. Oliver Haas versteht es, mit seinen wissenschaftlich-fundierten Vorträgen seine Zuhörer zu fesseln und zu begeistern. In seiner Arbeit greift er auf jahrelange Erfahrung als Wirtschaftsprofessor an der Hochschule, aber auch auf viele Jahre als Geschäftsführer, Aufsichtsrat und Controller zurück. Seine besondere Stärke ist die pragmatische Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse. Seine Expertise zum Thema Positive Psychologie ist regelmäßig in Zeitung- und Radio gefragt.

Antworten von Dr. Oliver Haas auf Rückfragen der Gäste:

Nicht jeder, der zuvor Routinetätigkeiten ausgeübt hat, ist von seinen Fähigkeiten her geeignet, kreative Tätigkeiten mit Leidenschaft zu machen. Was soll mit diesen Menschen geschehen? Es gibt doch jetzt schon einen Teil der Gesellschaft, der sich mit Hartz IV eingerichtet hat.
Dr. Oliver Haas: Routinearbeiten werden in jedem Fall in der Digitalisierung ersetzt werden. Dass sich nicht jeder Mensch auf die Suche nach seinen Leidenschaften macht, ist klar (einige wollen nicht, anderen traut man es nicht zu). In jedem Fall erhöht der Ansatz die Wahrscheinlichkeit, dass Arbeitsplätze gesichert werden können. Im Übrigen: Wenn ein Mitarbeiter seine Routinearbeit mit Leidenschaft macht, ist es keine Routinearbeit mehr (vgl. mein Beispiel mit dem Gärtner im Vorfeld)

Wer soll eigentlich das Leben derjenigen bezahlen, die keiner Routine-Arbeit mehr nachgehen und in der schönen neuen Arbeitswelt bzw ihrem schönen neuen Lebensfilm leben?
Dr. Oliver Haas: Da Routinearbeiten in der Digitalisierung ersetzt werden, muss das Leben derer, die früher Routinearbeiten gemacht haben, sowieso bezahlt werden. Es wird also günstiger, nicht teurer.

Muss diese Art von Unternehmenskultur nicht von der Geschäftsführung vorgelebt werden? (Kleine Affen machen das, was große Affen machen)
Dr. Oliver Haas: Genau so ist es.